Textversion

TIERARZTPRAXIS AURICH - Anke Sühwold


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen ersten Eindruck von unserer Praxis vermitteln, insbesondere über unser Team, die Räumlichkeiten und unsere Leistungen.

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne persönlich, telefonisch oder per Email zur Verfügung.

 

Ihre Tierärztin Anke Sühwold


AKTUELLE INFORMATIONEN

Dienstag, 24. Januar 2017
Update zur RHDV-2 Impfung

Liebe Kaninchenbesitzer,

der Frühling ist nicht mehr weit und damit auch die Zeit für unsere Langohren, wieder an die frische Luft zu kommen.

Im letzten Jahr gab es eine neue Viruserkrankung unter Kaninchen und Hasen, das sogenannte RHDV-2, gegen den unsere Kombi-Impfstoffe leider keinen Schutz bieten.
In den allermeisten Fällen endet diese Infektion tödlich!

Nachdem wir im letzten Jahr umständlich über Ausnahmegenehmigung Impfstoffe aus dem Ausland beziehen mussten, haben wir es dieses Jahr einfacher: den Impfstoff Cunipravak, den wir auch letztes Jahr nutzen konnten und gut vertragen wurde, hat jetzt eine deutsche Zulassung und ist problemlos zu bekommen. Einen Nachteil hat dieser Impfstoff: er ist nach Anbruch max. 7 Tage haltbar und ist nur in Flaschen für 40 Tiere zu bekommen. Daher planen wir eine Kaninchen-Impfwoche vom 13.-17.Februar 2017.
Wir bitten um telefonische Voranmeldung bis zum 06.02.2017!

Das bedeutet: alle Tiere, die wir letzten Sommer geimpft haben, müßten jetzt im Februar einmalig nachgeimpft werden, Kosten: 23,90€

Tiere, die noch keine Immunisierung gegen RHDV-2 bekommen haben, müssten 2x im Abstand von 5 Wochen geimpft werden, die sogenannte Grundimmunisierung und dann alle 6 Monate wieder.

Ich habe mit unserem zuständigen Veterinäramt gesprochen, um zu hören, wie denn die Seuchenlage zur Zeit überhaupt ist. Die letzten nachgewiesenen Fälle gab es im Herbst 2016, jetzt im Winter sind die meisten Tiere aufgestallt und auch keine Überträger wie Mücken und Fliegen unterwegs. Eine genauere Einschätzung der Sachlage werden wir erst im Frühsommer bekommen, von daher rate ich jetzt noch zur Impfung, im Sommer sehen wir dann weiter.

Um Mißverständnissen vorzubeugen, diese Impfung ersetzt nicht die jährliche RHD-Myxomatose-Impfung!
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Mittwoch, 29. Juni 2016
Neue Kaninchenseuche

Wie Sie vielleicht bereits aus der Presse oder den sozialen Netzwerken erfahren haben, befällt seit kurzem ein neuer Virus unsere Langohren: RHDV-2.

RHD (rabbit haemorrhagic disease) ist eine Viruserkrankung, gegen die die meisten Kaninchen geimpft sind. Im Sommer 2010 traten die ersten Todesfälle in Frankreich, später auch in Italien und Spanien auf, die eine neue Variante dieses Virus offenbarte. Jetzt ist die Seuche auch bei uns angekommen. Die üblichen in Deutschland zugelassennen Kombi-Impfstoffe mit Myxomatose, wie wir sie auch verwendet haben, bieten keinen Schutz gegen RHDV-2, die Erkrankung verläuft tödlich!
Nur der Einzelimpfstoff verhindert Todesfälle, schützt aber nicht gegen die Erkrankung!
Zur Zeit ist sämtlicher Mono-Impfstoff in ganz Deutschland vergriffen und bis auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar.
Neue Impfstoffe gibt es nur im Ausland, die nur mit einer Ausnahmegenehmigung vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschft und Verbraucherschutz eingeführt werden dürfen. Ich habe eine solche Genehmigung beantragt, muß aber dafür eine genaue Anzahl der benötigten Impfstoffdosen angeben.

Wenn Sie also ihr Tier gegen RHDV-2 impfen lassen möchten, melden Sie sich bitte in unserer Praxis per Telefon oder per Mail.
Kostenpunkt: 1.Impfung ca. 45€, Wiederholung nach 6 Wochen 2. Impfung ca. 25€.
Nach diesen 2 Impfungen besteht ein Schutz für 6 Monate, der dann durch eine einmalige Nachimpfung verlängert werden kann.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Montag, 20. Juni 2016
Nächtlicher Einsatz mit 5fachem Erfolg!

Da hat sich das frühe Aufstehen morgends um halb drei gleich 5-fach gelohnt. Emma lag seit Stunden in den Wehen, aber kein Welpe war gekommen. Der Ultraschall zeigte, dass die Welpen noch fit sind, aber auch Wehenmittel zeigten nur wenig Wirkung. Also wurde um halb fünf die gesammelte Praxismanschaft aus dem Bett geklingelt und es wurde bei Emma ein Kaiserschnitt durchgeführt. Nach zwei Stunden konnten wir 5 gesunde Welpen samt Mama nach Hause entlassen!
Herzlich Willkommen!!!

-


Tierärztin Anke Sühwold

Tierärztin Anke Sühwold


Geboren in Aurich, aufgewachsen in Emden
1995 Abitur am Johannes-Althusius Gymnasium Emden, anschließend Studium an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Staatsexamen 2000.

2001-2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Parasitologie an der Justus-Liebig Universität Gießen.
2005-2011 Assistenz in verschiedenen Groß- und Kleintierpraxen.

2011 Geburt des ersten Kindes und anschließende Elternzeit.

Seit dem 01.03.2013 selbständig in eigener Kleintierpraxis.


 

Tierarzthelferin Nina Thiem

Tierarzthelferin Nina Thiem


3 Jahre arbeitete Frau Thiem als Leitung des hiesigen Tierheims in Aurich. Die gelernte medizinische Fachangestellte arbeitet bereits seit Januar 2011 als Tierarzthelferin

 

IMPRESSIONEN UNSERER PRAXIS



Zugriffe heute: 16 - gesamt: 11216.